Rocky-LogoNach einem fröhlichen „Schultag“ mit gemeinsamem Frühstück, ganz viel Sport und selbst gemachter Pizza war es gegen 15.00 Uhr endlich soweit. Es ging los nach Hamburg. Wegen der zahlreichen Baustellen auf der A7 nahmen wir die A20 und kamen wider Erwarten sehr gut voran. Als wir gerade besprochen hatten, dass wir vor dem Musical noch die Europa-Passage besuchen könnten, wurden wir von einem Polizeiwagen auf einen Rastplatz gelotst. Alle kontrollierten schnell, ob sie auch wirklich angeschnallt waren, aber das interessierte die Polizisten gar nicht. Sie wollten alle Papiere von unserem Busfahrer sehen und kontrollierten den Bus auf technische Mängel. Zum Glück war alles in Ordnung und wir konnten nach etwa 20 Minuten weiter fahren.

 

Vor der Europa-Passage war ein riesiger Menschenauflauf, Krankenwagen und Polizei. Der Busfahrer ließ uns schnell an der öffentlichen Bushaltestelle raus und wir mussten uns durch die vielen Menschen, die einfach dort standen und „gafften“, durchdrängeln. Wir erfuhren, dass ein betrunkener Mann ins Wasser gefallen war. Es war aber zum Glück nichts weiter passiert.

 

In der Passage war alles ruhig, aber es gab so viele Geschäfte, dass wir uns gar nicht entscheiden konnten. Die untere Etage bestand fast nur aus Restaurants und Imbissen, es musste also niemand hungrig ins Musical.

 

Von der Europa-Passage aus machte unser Busfahrer noch eine kleine Stadtrundfahrt mit uns. Er kennt sich wirklich gut aus in Hamburg Als wir auf der Reeperbahn ankamen waren unsere Jungs ganz aufgeregt, aber eigentlich war gar nichts zu sehen. Wir stiegen direkt vor dem Operettenhaus aus und gingen auch gleich rein.

 

Rocky-BesuchNun ging es endlich los. Das Musical erzählt die Geschichte des Boxers Rocky Balboa, der die einmalige Gelegenheit bekommt, gegen Apollo Creed, ein Star-Boxer mit 24 Siegen hintereinander antreten zu dürfen. Außerdem gibt es eine Liebesgeschichte zwischen Rocky und dem schüchternen Mädchen Adrian zu sehen. Die Bühne ist ständig in Bewegung, so dass allein die Technik faszinierend war. Am Tag des Kampfes kämpfen Rocky und Apollo im Ring, der in das Publikum reinfährt. Die Zuschauer aus den vorderen Reihen sind plötzlich „Schauspieler“ hinter dem Ring. Sie spielen die Zuschauer des Boxkampfes. Der Kampf ist sehr spannend und beide Boxer geben alles. Auch Adrian kommt noch an den Ring…


Das Ende wollen wir natürlich nicht verraten, aber wir sind alle ganz fröhlich und natürlich müde nach Hause gefahren. Das war für uns alle ein sehr langer, aber wunderschöner Tag! Vielleicht wird so etwas ja mal wieder angeboten.