Alle zwei Jahre animiert der Heimatbund die Schulen im Land, am Vorlesewettbewerb „Schölers leest Platt“ teilzunehmen. In Zeiten, in denen die plattdeutsche Sprache scheinbar immer mehr in den Hintergrund zu treten scheint, gewinnt eine solche Traditionen noch stärker an Bedeutung.

 

Im Dezember und Januar folgten wieder viele Kinder der Grund- und Gemeinschaftsschule Viöl/Ohrstedt/Haselund diesem Aufruf und schmöckerten im Unterricht und auch zu Hause in den neuen Leseheften. Viele tolle, plattdeutsche Texte sind darin zu finden - mal heiter und lustig, aber auch nachdenklich, traurig oder kritisch. Auch die märchenhaften Texte finden bei den Kindern großen Anklang, sowie die Geschichten, in denen es sportlich oder tierisch zugeht.

 

Einige Kinder wagten nun auch die nächsten Schritte: Text auswählen und - üben, üben, üben! Dies geschah größtenteils im häuslichen Umfeld. Es wurden Eltern, Großeltern oder andere „Plattschnacker“ im eigenen Umfeld aktiviert und kurzerhand zum Trainer ernannt. Vielen Dank für diese tolle Unterstützung!

 

Am 19. und 20.01.2022 traten alle zuvor gekürten Klassensieger dann endlich beim Schulentscheid gegeneinander an, der standortweise in verschiedenen Altersgruppen durchgeführt wurde. Alle hofften darauf, die dreiköpfige Jury mit ihrem Lesebeitrag zu überzeugen.Die Kinder lasen fleißig vorbereitete Texte vor, die teilweise sogar mit schauspielerischem Talent ausgeschmückt wurden. Beurteilungsrelevant waren dabei die Kriterien „Lesefertigkeit“, „Aussprache“ und „Ausdruck“.

 

Die Jurymitglieder hatten es bei so vielen wunderbar vorgetragenen Texten nicht leicht. Nach einer kurzen Beratungszeit standen an allen Standorten die Schulsieger fest:

 

Schulstandort Haselund

Ida Hansen, Kl. 4a

 

Schulstandort Viöl

Ida Auen, Kl. 3

Jörlit Kelting, Kl. 6a

Laura Albersten, Kl. 10b

 

Schulstandort Ohrstedt

Deike Bruhn, Kl. 6

 

Diese Kinder dürfen in der nächsten Runde, beim Landschaftsentscheid, unsere Schule vertreten und ihr Können erneut unter Beweis stellen. Hartlichen Glückwunsch! Dorför wünschen wi jem allens Gode!Auch alle anderen Teilnehmer können mächtig stolz auf sich sein! Sie haben Mut und Engagement gezeigt und bewiesen, dass „Platt“ für viele Menschen in unserer Region doch noch zum Alltag gehört und an unserer Schule sehr lebendig ist.

 

Ein besonderer Dank gilt dem Plattdeutschen Verein Viöl und Umgebung für die großzügigen Preise, über die sich alle Schulsieger freuen konnten, sowie allen Kindern, Eltern, Lehrkräften, Jurymitgliedern und weiteren Helfern, die zum Gelingen dieses unterhaltsamen Wettbewerbes beigetragen haben.

 

Wi tron uns wat, wi snacken Platt!

 

  • Platt_H1
  • Platt_H2
  • Platt_H3
  • Platt_H4
  • Platt_H5
  • Platt_O
  • Platt_V

 

Text und Fotos: B. Lützen, I.Kruse, M.Thomsen

 

Wir benutzen Cookies
Unsere Webseite nutzt Cookies. Einige von ihnen sind sehr wichtig für den Betrieb der Seite.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Aber beachten Sie bitte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Webseite zur Verfügung stehen.