DSC04444

 

Einen wahren Einschulungsmarathon erlebten der Schulleiter Herr Stephan Kinder und alle an der Planung und Durchführung beteiligten Personen direkt zu Beginn des neuen Schuljahres 2015/2016 an den drei Standorten der Gemeinschaftsschule. An zwei Tagen standen für sie insgesamt vier Einschulungsfeiern für die zukünftigen Erst- und Fünftklässler auf dem Programm ...

Einen wahren Einschulungsmarathon erlebten der Schulleiter Herr Stephan Kinder und alle an der Planung und Durchführung beteiligten Personen direkt zu Beginn des neuen Schuljahres 2015/2016 an den drei Standorten der Gemeinschaftsschule. An zwei Tagen standen für sie insgesamt vier Einschulungsfeiern für die zukünftigen Erst- und Fünftklässler auf dem Programm, bei denen 127 Kinder (40 in den Grundschulen in Viöl und Haselund, 87 in den Klassen der beiden Gemeinschaftsschulstandorte) ein- bzw. umgeschult wurden. Im Rahmen eines bunten Programms begrüßten Schüler und Lehrer die neuen Kinder herzlich an ihren neuen Schulen.

 

Der Startschuss der Feierlichkeiten erfolgte am Dienstag, dem 01.09.2015 an dem Standort in Ohrstedt, wo die zukünftigen fünften Klassen eingeschult wurden. Pünktlich um 8:30 Uhr fanden sich die Kinder mit ihren Eltern, Erziehungsberechtigten und Verwandten in der Mensa ein, um an der Einschulungsfeier teilzunehmen.


Für die neuen Schülerinnen und Schüler bildeten traditionell alle an der Schule Beteiligten ein Spalier und begrüßten die Neuankömmlinge mit tosendem Applaus.


Das künstlerische Rahmenprogramm gestaltete abermals die Musiklehrerin Cornelia Funk. In diesem Jahr präsentierte sie gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der 6ten und 7ten Klassen verschiedenste Darbietungen. Zu Beginn begrüßten die Sechstklässler ihre "Nachfolger" mit einem "Willkommenssong".


DSC04464Anschließend übernahm die Standortleiterin Heike Petersen das Wort, begrüßte alle Anwesenden recht herzlich und ermutigte die neuen Schülerinnen und Schüler - in Anlehnung an die vor kurzem entlassenden Absolventen der 9. und 10. Klassen, die auf ihrer Abschlussfeier einen "Oscar" verliehen bekamen - während der nächsten fünf bzw. sechs Jahren ihren eigenen "Film" zu drehen und ihre Schullaufbahn zu einem erfolgreichen Blockbuster zu machen. Auch wenn es während dieses Films einmal tragisch zugehen sollte, so sollte er er wie auch viele Hollywoodfilme durchaus ein "Happy End" haben.


Bevor die siebten Klassen ihr einstudiertes Musikstück auf Xylophonen präsentierten, stellte Frau Petersen die wichtigsten Personen hinter den Kulissen vor. Hierzu gehören unter anderen die Koordinatorin Tanja Alberts, die Schulsekretärin Maren Thomsen, die Schulsozialarbeiterin Anne Kock, die auch zusätzlich den Förderverein Ohrstedt vertrat und vorstellte, sowohl stellvertretend für das Reinigungsteam die Hausmeister Uwe Kneesch und Holger Kohn, der aufgrund einer Erkrankung bis auf weiteres durch den Syrer Josef vertreten wird.


DSC04466Im Anschluss daran, ließ es sich der Schulleiter Stephan Kinder nicht nehmen, seine neuen Schützlinge am Standort Ohrstedt begrüßen zu dürfen. Für ihn war es sozusagen die Generalprobe seiner Ansprache, da er schon kurze Zeit später weitere Fünftklässler in Viöl "herzlich Willkommen" heißen durfte. Er ermutigte die Neuankömmlinge mit den Worten "JEDER kann etwas", ganz egal in welchem Bereich und verglich eine Klassengemeinschaft mit seiner Kajaktruppe. Auf jeden kommt es an, jeder sollte seine Fähigkeiten einbringen, um das Boot sicher zum Ziel zu bringen. Sollte jemand während dieser Fahrt einmal kentern, helfen alle aus der Truppe ihm/ihr wieder ins Boot!!! Vielmehr als das Können sei der Wille entscheidend, um die eigenen Ziele zu erreichen. So richtete Herr Kinder seine Worte auch besonders an die Eltern, ihren Kindern etwas zuzutrauen, ihnen bei Erfolg und Misserfolg zur Seite zu stehen, aber auch besonders mit den Lehrkräften eng zusammenzuarbeiten, um so die Jugendlichen zum bestmöglichen Abschluss zu führen.


Nach dieser Ansprache wurde es spannend. Nacheinander riefen die beiden Klassenlehrerinnen Jana Bollwinkel und Lena Hartwig ihre Schützlinge nach vorne. Dabei übergaben sie ihren Schülerinnen und Schülern einen Patenschein für ihren jeweiligen Paten aus den 9. und 10. Klassen, der bei Fragen und besonders in den ersten Tagen hilfreich zur Seite stehen soll.

 

DSC04479Bevor es dann erstmalig in die neuen, geschmückten Klassen ging, präsentierten die Siebtklässlerinnen Marie Scholz und Marika Poschkamp ihre persönliche Interpretation des Liedes "Hallelujah". Hierfür spendete das Publikum einen zusätzlichen Applaus.


Cornelia Funk bekräftigte noch einmal, dass  solch ein toller Auftritt mit etwas Fleiß und Engagement auch für die neuen Schulkinder mittelfristig möglich sei.


Während die Kinder mit ihren Lehrerinnen die neue Schule und vor allem sich gegenseitig näher kennenlernten, stand für die Gäste eine kleine - von der Schülervertretung organisierte - Erfrischung bereit.


Nach der fünften Stunde um 12:05 Uhr endete dann der erste Schultag für die Kinder in ihrer neuen Klasse.
Für die weiteren Tage hatten die Klassenlehrerinnen spannende Kennerlernaktionen geplant. Hierzu gehörten unter anderem eine Schulrallye mit kleinem Gewinnspiel, der Besuch des Kletterparks in Eckernförde und abschließend ein gemeinsames Frühstück mit Eltern und  Bekannten, um den Kindern einen schönen Schulstart zu bieten.

 

Die Schule Ohrstedt heißt alle neuen Schülerinnen und Schüler und natürlich auch die Eltern und Erziehungsberechtigten an ihrer neuen Schule herzlich Willkommen.

Habt eine schöne Zeit, wir freuen uns auf euch!!!

 

Die Fortsetzung der Einschulungen fand an diesem Tag in Viöl statt. Dort war alles Notwendige durch die Leiterinnen der Gestalten-WPUs, Frau Nicolaisen und Frau Ginzel sowie dem Koordinator für die Klassen 5 und 6, Herrn Ginzel, termingerecht und zeitlich abgestimmt vorbereitet.


IMG 1887Durch die Verlegung des Beginns auf 10.00 Uhr war es auch kein Problem für den Schulleiter rechtzeitig wieder zurück in Viöl zu sein. Herr Ginzel begrüßte alle Gäste und vor allem die Kinder der 5. Klassen. Er stellte den Programmablauf vor  rief den ersten Beitrag auf: Eine rhythmische Choreographie mit Plastikflaschen und Blechdosen als Instrument, die die jetzige 7b am Ende des vorigen Schuljahres mit Frau Kapphengst einstudiert und zur Sommerbühne aufgeführt hatte. Nun leitete Frau Nicolaisen die Gruppe und hatte dabei kleine Änderungen eingearbeitet. Das war ein sehr eindrucksvoller Auftakt, der alle in die richtige Stimmung brachte, abzulesen am stürmischen Beifall. Ohnehin ist es immer wieder genauso erstaunlich wie erfreulich, dass bereits am zweiten Schultag nach den Ferien alles wieder so gut klappen kann. Für alle Akteure bedeutet das gleich zu Beginn erhöhten Stress und hohe Konzentration, dafür ein dickes Dankeschön!


IMG 1897Weiter ging es  im Programm mit einem Klavierstück von Leonie Nissen aus der 9a. Sie hatte kurzfristig umdisponiert und trug den Titelsong aus der Serie  "Die Simpsons" vor. Auf den Gesichtern der neuen 5.-Klässler war deutlich ein überraschtes Erkennen zu sehen und auch Freude, diesen Titel einmal auf diese Weise zu hören. Im Anschluss daran begrüßte Herr Kinder alle  Anwesenden und richtete seine Rede (s.o.- Ohrstedt) an sein Viöler Publikum. Auch wenn sie nicht den genau  gleichen Wortlaut hatte, so doch dieselbe Botschaft: Jeder hat Talente und Fähigkeiten, die er einsetzen und ausbauen muss, dabei helfen ihm alle: Mitschüler, Lehrer, Eltern und sonstige Verwandte vielleicht, aber in der Hauptsache muss es der Lernende selbst sein, der sich einsetzt und fleißig an seinen Zielen arbeitet, um zum Erfolg zu kommen. Nur  das regelmäßige Training verhilft wie im Sport zu guten Leistungen, die den Weg ins Leben öffnen.


Den Abschluss des Rahmenprogramms bildete der WPU 8 mit dem "Cheerleader-Tanz", der die volle Breite der  Pausenhalle beanspruchte und ebenfalls einen großen Beifall erhielt.


Jetzt wurde es ernst: Herr Krieger und Frau Nicolaisen riefen ihre Klassen auf, nach vorne zu kommen. Hier wurde es in diesem Jahr eng, denn es kamen  26 bzw. 29 Kinder zusammen, ohne Aufforderung fein säuberlich in Jungen und Mädchen getrennt. Das wird sich sicher demnächst ändern, wenn alle sich näher kennengelernt haben. Herr Krieger und Frau Nicolaisen hatten wie die Kolleginnen in Ohrstedt  dazu schon geeignete Aktionen geplant, darunter eine Schulrallye mit gruppendynamischen Aufgabenstellungen sowie einen Ausflug mit Picknick und kleinen Kennenlernspielen in die  nähere Umgebung Viöls.


Für die Eltern gab es nach dem Abmarsch der Kinder in der Pausenhalle Gelegenheit für ein kleines Getränk, Gespräche und Nachfragen, bevor sie kurz ihre Kinder in den Klassenräumen besuchten. Diese liegen im allerneusten Neubau der Schule, weil hier das W-Lan für den geplanten und demnächst beginnenden Einsatz der I-Pads installiert ist. Alles ist durch den Ausfall des Systermadministrators, Herrn Bonwetsch, dem wir von hier aus gute Genesung wünschen, etwas in Verzug geraten, weil auch die  Installationen in dem neuen PC-Raum anstanden, die der Schulleiter, Herr Kinder mit Herrn Lohr und anderen vorgenommen hat.


Auf jeden Fall kann das Schuljahr jetzt beginnen, alle sind da! Herzlich willkommen und eine schöne und erfolgreiche Schulzeit in Viöl!

 

Einschulungsfeier in Viöl

  • 00_IMG_1907
  • 00_IMG_1908
  • IMG_1887
  • IMG_1890
  • IMG_1891
  • IMG_1897
  • IMG_1899
  • IMG_1901
  • IMG_1902

 

Einschulungsfeier in Ohrstedt

  • 00_00_DSC04494
  • 00_DSC04494
  • 00_DSC04495
  • 00_DSC04505
  • 00_DSC04507
  • DSC04434
  • DSC04435
  • DSC04436
  • DSC04437
  • DSC04439
  • DSC04440
  • DSC04442
  • DSC04443
  • DSC04444
  • DSC04445
  • DSC04446
  • DSC04447
  • DSC04450
  • DSC04451
  • DSC04454

  • DSC04457
  • DSC04458
  • DSC04464
  • DSC04466
  • DSC04468
  • DSC04469
  • DSC04471
  • DSC04477
  • DSC04479
  • DSC04483
  • DSC04487
  • DSC04488
  • DSC04489
  • DSC04490
  • DSC04491
  • DSC04492
  • DSC04493
  • DSC04497
  • DSC04498
  • DSC04499

  • DSC04500
  • DSC04501
  • DSC04502
  • DSC04503

 

Wir benutzen Cookies
Unsere Webseite nutzt Cookies. Einige von ihnen sind sehr wichtig für den Betrieb der Seite.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Aber beachten Sie bitte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Webseite zur Verfügung stehen.