- Schwimm-Projekt an der GemS Ohrstedt -

 

Vor wenigen Wochen ging mal wieder die Schlagzeile durch die Medien, dass immer mehr Kinder am Ende der Grundschulzeit noch nicht schwimmen können. Im Land zwischen den Meeren eigentlich undenkbar und vor allem ein großes Sicherheitsrisiko für die Kinder. Als Ursachen werden überfüllte Kurse mit langen Wartelisten, hohe Kosten für die Eltern und eine abnehmende Anzahl an Schwimmbädern aufgezählt.
Die Sportlehrkräfte der Gemeinschaftsschule am Standort Ohrstedt planten daher für die vorletzte Schulwoche ein Schwimm-Projekt, denn schließlich haben wir das Glück ein tolles, beheiztes Freibad von unserem Schulverband zur Verfügung gestellt zu bekommen.

- Schwimm-Projekt an der GemS Ohrstedt -

 

Vor wenigen Wochen ging mal wieder die Schlagzeile durch die Medien, dass immer mehr Kinder am Ende der Grundschulzeit noch nicht schwimmen können. Im Land zwischen den Meeren eigentlich undenkbar und vor allem ein großes Sicherheitsrisiko für die Kinder. Als Ursachen werden überfüllte Kurse mit langen Wartelisten, hohe Kosten für die Eltern und eine abnehmende Anzahl an Schwimmbädern aufgezählt.
Die Sportlehrkräfte der Gemeinschaftsschule am Standort Ohrstedt planten daher für die vorletzte Schulwoche ein Schwimm-Projekt, denn schließlich haben wir das Glück ein tolles, beheiztes Freibad von unserem Schulverband zur Verfügung gestellt zu bekommen.


Zunächst wurde ermittelt, welche Schülerinnen und Schüler Nichtschwimmer sind oder noch kein "Bronze" besitzen. Das "Seepferdchen" bescheinigt zwar erste Schwimmfertigkeit, erlaubt aber nicht, an Schulausflügen auf dem Wasser teilzunehmen und bedeutet vor allem noch kein sicheres Schwimmen. Insofern liegt es den Sportlehrkräften sehr am Herzen, dass möglichst alle Kinder das Abzeichen in "Bronze" erreichen. Dafür müssen die Schülerinnen und Schüler 200m in weniger als 15 Minuten ohne Unterbrechung schwimmen, einen Ring aus ca. 2m Wassertiefe holen, einen Startsprung vom Block oder einen Sprung vom 1m-Brett zeigen und die Kenntnis der Baderegeln nachweisen.


Die Abfrage der Abzeichen ergab, dass 12 Schülerinnen und Schüler noch kein "Seepferdchen" besitzen und weitere 15 kein "Bronze" haben. Es wurden Kleingruppen (5-8 Teilnehmer) gebildet und ein Plan erstellt, so dass jedes Kind bei Bedarf eine Woche lang jeden Tag eine Stunde Schwimmunterricht erhielt. Im regulären Sportunterricht mit deutlich mehr Kindern ist es nicht möglich, einzelnen Anfängern das Schwimmen beizubringen.


Das Projekt wurde erfreulich gut angenommen. Die Schülerinnen und Schüler erschienen motiviert im Freibad, genossen die überschaubare Gruppengröße und nahmen den Unterricht dankbar auf. Leider mussten wir an einem Tag wegen zu schlechter Witterung zur Enttäuschung aller die Kurse ausfallen lassen, aber an vier Tagen wurden Wassergewöhnungs- und Schwimmübungen und motivierende Spiele durchgeführt. Nicht nur den Kindern, sondern auch den Lehrkräften bereiteten die Stunden sehr viel Freude. Es konnten dadurch erfreuliche Erfolge erreicht werden. Nach Abschluss der Woche konnte  fünf stolzen Kindern das Seepferdchen überreicht werden und weiteren neun das Schwimmabzeichen in "Bronze". Aber auch wenn es noch nicht zu einem Abzeichen gereicht hat, so haben auch die anderen Kinder sehr gute Fortschritte gemacht. Die reinen Schwimmanfänger schaffen jetzt schon mehrere Schwimmzüge nacheinander, andere verbesserten die Schwimmausdauer oder verringerten bzw. überwanden ihre Ängste beim Tauchen oder Springen. Das habt ihr super gemacht!


Die Sportlehrkräfte hoffen, dass alle Schülerinnen und Schüler die neu erworbenen Fähigkeiten in diesem Sommer weiter vertiefen, damit aus allen sichere Schwimmer werden. An alle Eltern kann nur appelliert werden, ihren Kindern regelmäßige Schwimmbadbesuche zu ermöglichen. Das Ohrstedter Freibad ist ein lohnenswertes Ausflugsziel, der Eintritt ist sehr günstig (1 € bzw. 15 € für die Kindersaisonkarte).
Ab Herbst fährt dann wieder der Schwimmbus mit Herrn Kneesch für Mitglieder des Sportvereins jeden Montag zum Husumer Hallenbad (Hin- und Rückfahrt, Eintritt und Schwimmkurs für nur 3 €).


Schwimmen können ist nicht nur eine Grundfertigkeit wie Lesen oder Rad fahren, es ist auch gesund und macht vor allem viel Spaß! Also, ab ins Wasser :!

 

Sigrid Richert

 

Wir benutzen Cookies
Unsere Webseite nutzt Cookies. Einige von ihnen sind sehr wichtig für den Betrieb der Seite.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Aber beachten Sie bitte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Webseite zur Verfügung stehen.