- GemS Viöl-Ohrstedt-Haselund mit fünf Booten in Friedrichstadt am Start -

 

DSCN4964

Nach den tollen Erlebnissen im letzten Jahr wollten in diesem Jahr nicht nur die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse aus Ohrstedt, sondern auch vier weitere Klassen am 4. Schüler-Drachenboot-Cup in Friedrichstadt teilnehmen, nämlich die 6a, die 7. und die 8. Klasse aus Ohrstedt und die 9b aus Viöl.


Bei diesem Wettbewerb treten zum einen die Jahrgänge 5-7 und zum anderen  die Jahrgänge 8-10 gegeneinander an. In jedem Boot befinden sich zwischen 14 und 16 paddelnde Schülerinnen und Schüler, wobei mindestens die Hälfte Mädchen sein müssen, ein Trommler (eine Lehrkraft oder ein Schüler/in) und ein vom Veranstalter gestellter erfahrener Steuermann. Besonders wichtig ist bei diesem sportlichen Wettbewerb das Teamwork untereinander. Nicht nur die Kraft zählt, sondern vor allem das synchrone gemeinsame Paddeln aller Beteiligten.


Nach erfolgreicher Vorrunde zogen alle Ohrstedter Teams ins Viertelfinale ein. Leider war hier für die Teams von Frau Söth, Frau Köhn und Herrn Himstedt Endstation, allerdings traten sie auch alle gegen Teams an, die schon in den Vorjahren Erfahrung sammeln konnten. Trotz des Ausscheidens hatten aber alle einen so tollen Tag erlebt, dass die Kinder und Jugendlichen sicher im nächsten Jahr wieder dabei sein wollen.


DSCN5023Die erfahrenere 9. Klasse dagegen, die sich am Dienstag und Mittwoch mit Kanu fahren auf der Flensburger Förde vorbereitet hatte, konnte das Viertelfinale gegen Niebüll erfolgreich gestalten und einen deutlichen Sieg einfahren. Im Halbfinale ging es gegen die einheimische 9a/b aus Friedrichstadt, gegen die man im vergangenen Jahr noch unterlegen war, in der Vorrunde aber knapp gewinnen konnte. Dies gelang auch im Halbfinale, so dass der Einzug ins Finale geschafft war. Nach den Zeiten war der Finalgegner deutlich stärker einzuschätzen, denn die Hennstedter hatten die Strecke im vorigen Rennen in 1:10 min. bewältigt, die schnellste Zeit unseres Teams betrug 1:13 min. Es wurde jedoch ein spannendes Rennen, bei der die Mannschaften über die gesamte Strecke auf dem Westersielzug dicht beieinander lagen und die Führung mehrmals wechselte. Am Ende hatten die Dithmarscher ihren Drachenkopf 11 Hundertstel eher über die Ziellinie gebracht. Die Enttäuschung über die Niederlage währte aber nur kurz und wich dem Stolz über die eigene Leistung und der Freude über einen tollen, gemeinsamen Tag. Und dann war da ja auch noch die gewonnene Wette mit der Klassenlehrerin, die zugesagt hatte, sich ins Wasser schmeißen zu lassen, wenn das Team einen Pokal gewinnt. Gesagt, getan und fast alle Schülerinnen und Schüler sprangen hinterher.


Ein großes Dankeschön an die Organisatoren und Helfer um Kim Koltermann für diese großartige Veranstaltung, die den Schülerinnen und Schülern tolle Gemeinschaftserlebnisse beschert.

 

  • DSCN4938
  • DSCN4941
  • DSCN4960
  • DSCN4964
  • DSCN4972
  • DSCN4975
  • DSCN4979
  • DSCN5000
  • DSCN5004
  • DSCN5009
  • DSCN5023