Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Gemeindevertreter/innen und Interessierte,

 

wie Sie vielleicht wissen, haben sich die 13 Gemeinden des Amtes Viöl in 2008 für die drei Schulstandorte Haselund, Ohrstedt und Viöl zum Schulverband Viöl zusammengeschlossen, um den Betrieb und Fortbestand der Schulstandorte zu sichern. Vom Schulträger - und dahinter stehen ja letztendlich Ihre Gemeinden - wurde und wird erheblicher finanzieller und personeller Aufwand betrieben, damit dieses wohnortnahe Angebot bestehen bleibt. Die Schüler- und Anmeldezahlen der drei Grundschulstandorte in Haselund, Viöl und Ohrstedt sind stabil, so dass ein Fortbestand der drei Grundschulen zum jetzigen Zeitpunkt und zumindest auch in den nächsten Jahren feststeht. Für den Gemeinschaftsschulstandort Viöl sieht das genauso aus.

Für den Gemeinschaftsschulstandort Ohrstedt sieht das leider anders aus: Die Einschulungszahlen in Klasse 5 am Standort Ohrstedt waren bereits in den Vorjahren niedrig. In diesem Jahr zeichnet sich ab, dass angesichts der wenigen Anmeldungen nur mit Sonderzuweisungen vom Schulamt der Gemeinschaftsschulbetrieb erfolgen kann und auch über eine Schliessung des Gemeinschaftsschulteils ernsthaft nachgedacht werden muss.

 

Ihre Kinder werden bedauerlicherweise nicht immer am Gemeinschaftsschulstandort Ohrstedt angemeldet, sondern gehen in ständig steigender Zahl nach Husum oder Mildstedt. Daneben ist auch überregional zu beobachten, dass die Anmeldezahlen an Gymnasien steigen und dort auch häufig Kinder angemeldet werden, die keine Gymnasial-Empfehlung besitzen.

 

Deswegen möchten wir von Ihnen wissen, warum das so ist und was wir ggf. tun können, damit diese Entwicklung aufgehalten wird und wir entsprechend reagieren können.

Denn letztendlich liegt es an der Entscheidung von Eltern und Kindern bzw. Familien unserer Gemeinden, ob der Gemeinschaftsschulstandort Ohrstedt Bestand hat. Da sind wir gut beraten, die Entscheidungsgründe von Ihnen zu kennen und bitten Sie, die folgenden 4 Fragen anonym bitte vom 19.04. bis zum 30.04.2021 zu beantworten. Eingeladen hier mitzumachen sind alle: Schülerinnen und Schüler, auch die, die nicht (oder nicht mehr) in unsere Schule gehen, Eltern, sowohl von Schulkindern als auch von kleineren Kita-Kindern, Gemeindevertreter/innen. Sie können den Befragungscode mehrmals nutzen.

 

Wir werden uns nach Ablauf dieser Befragung Ihre Rückmeldungen ansehen, diese bei unseren Beratungen berücksichtigen und Sie auch in geeigneter Weise informieren und einbinden.

 

qr code umfrage leonieUm sich vorher über die Fragen zu informieren, klicken Sie bitte hier.

 

Zur Teilnahme an der Befragung klicken Sie bitte hier, oder scannen Sie einfach den QR Code.

 

Vielen Dank fürs Mitmachen!

Schulverbandsvorsteher Jan Thormählen, Bürgermeister Heinz Günther Hansen, Bürgermeister Stefan Petersen, Bürgermeister Eckhard Abel, Bürgermeister Michael Bartels, Bürgermeister Wolfang Sokoll, Bürgermeister Stefan Timm

 

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Sorgeberechtigte,

 

um den Schulstart nach den Ferien möglichst sicher zu gestalten ist es wichtig, dass alle an Schule Beteiligten, die in den Ferien im Ausland waren, sich an die geltenden Quarantäneregeln nach der Reise halten. (zur Information noch einmal ein Merkblatt des Ministeriums im Anhang)

 

Wie bereits vor den Ferien angekündigt, ist der Präsenzunterricht ab dem 19.04. an eine Testpflicht für an Schule Beteiligten gebunden. 

Bitte beachtet/beachten Sie dazu den Brief der Bildungsministerin Frau Prien im Anhang.

 

Zweimal die Woche muss nun ein negativer PoC-Antigen-Test nachgewiesen werden.

Ohne diesen Nachweis ist der Zutritt zur Schule untersagt.

.Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, 

 

wie bereits in den Medien verkündet wurde, hat das Land Schleswig-Holstein für die Schulen Corona – Schnelltests (Selbsttestung) zur Verfügung gestellt. 

Diese werden ab dem 22. März in den Schulen zur Verfügung stehen. 

 

Sie können die  grundlegende Informationen für die Selbsttestung in dem folgenden PDF-Dokument nachlesen:

 

pdf[Informationen zur Selbsttestung, Stand: 19.03.2021]

 

Viele Grüße

Stephan Kinder

 

 

Liebe Schulgemeinschaft,

 

wir freuen uns sehr in der nächsten Woche (ab dem 15.03.) auch wieder unsere 7. und 8. Klässler im Schulgebäude unterrichten zu dürfen.

Die Klassen 7 und 8 werden im Wechselunterricht beschult, d.h. es ist immer nur die Hälfte einer Klasse in der Schule, die andere Hälfte lernt weiter auf Distanz. Wir haben es so geplant, dass jede Klassenhälfte an zwei Tagen in der Woche in der Schule Präsenzunterricht hat. Diese Regelung gilt, abhängig von der Entwicklung der Inzidenzzahlen zunächst bis zu den Osterferien.

 

Weitere Einzelheiten für alle Schüler*innen und Klassenstufen gibt es HIER.

 

Alles Gute und bleiben Sie optimistisch,


Stephan Kinder

 

Endlich ist es soweit und ihr dürft wieder in die Schule kommen! Wie lange habt ihr und auch wir auf diesen Moment gewartet? - Wir freuen uns sehr auf euch!

Damit wir auch lange zusammen in der Schule arbeiten können brauchen wir einen geregelten Ablauf.

 

Hierzu folgen jetzt wichtige Informationen:

 

pdf[ Wichtige Informationen für die Klasse 5 und 6 ]

(PDF-Dokument)

 

 

 

Elternsprechtag

 

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

 

am Montag hätte unter normalen Bedingungen ein Elternsprechtag für die Klassenstufen 2,3 sowie 5-10 stattgefunden. Diesen konnten wir unter den aktuellen Bedingungen leider nicht durchführen.

Sollten Sie Gesprächsbedarf mit Klassen- und Fachlehrkräften haben, dann verfahren Sie bitte so wie im November:

 

Schreiben Sie eine Mail an die entsprechende Lehrkraft, die ggf. 2-3 Termine enthält, an denen Sie telefonisch erreichbar sind. Die Lehrkräfte werden sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Allgemeine Informationen können auch per E-Mail ausgetauscht werden.

 

Viele Grüße

Stephan Kinder

 

Neue Informationen aus dem Bildungsministerium

 

Liebe Schulgemeinschaft,

 

Es gibt neue Informationen aus dem Bildungsministerium:

  • Ab der nächsten Woche (08.03.) haben die Klassen 5 und 6 wieder Regelunterricht nach Plan (außer Musik und Sport)
  • Die Abschlussklassen erhalten eine gezielte Prüfungsvorbereitung, d.h. an den beiden Präsenztagen wird nun nur noch Mathematik, Deutsch und Englisch unterrichtet. Alle anderen Fächer wechseln in den Distanzunterrichtet.
  • Wer sich jetzt Gedanken über das Wiederholen der Jahrgangsstufe macht, der kann sich bei den Klassenlehrkräften beraten lassen.
  • Das Beurlauben nach §15 Schulgesetz (aktuell im Zusammenhang mit Corona) ist bis zum 31.03. verlängert. Dies muss auch diesmal schriftlich (auch per E-Mail) beantragt werden und wird genehmigt.

Die Pflicht des Tragens medizinischer Mund-Nase-Bedeckungen für alle an Schule Beteiligten bleibt bestehen.

 

Viele Grüße und bleiben Sie optimistisch.

 

Stephan Kinder

 

 

 

 

 

Informationen für die neuen 5. Klässler

 

Liebe Schulgemeinschaft,

 

das Bildungsministerium hat uns am Freitag Abend noch darüber informiert:

 

Im Interesse einer erhöhten Schutzwirkung gilt in der Zeit vom 22. Februar bis zum 7. März 2021 für alle an Schule Beschäftigten sowie Schülerinnen und Schüler die Pflicht, in der Unterrichts- und Betreuungssituation mindestens eine medizinische Maske zu tragen, sogenannte OP-Masken. Diese Verpflichtung gilt unabhängig von der jeweiligen Inzidenz in den Kreisen und kreisfreien Städten.

 

Nach einer Beratung mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren ist es zur Veränderung der aktuellen Verordnung gekommen.

 

Wir bitten um dringende Beachtung.

 

Viele Grüße

Stephan Kinder

Neue Schulen-CoronaVO mit erweiterter Maskenpflicht an Schulen

 

Liebe Schulgemeinschaft, hier nun die neuen Regelungen zum Tragen der Mund-Nasenbedeckung in Schule:

 

Ab nächstem Montag, 22.2.2021, wird eine neue Schulen-CoronaVO in Kraft treten, die den Rahmen für den weiteren Schulbetrieb absteckt. Mit der neuen Schulen-CoronaVO tritt auch eine neue Regelung zur Maskenpflicht für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler in Kraft. Es gelten ab Montag demnach folgende Regelungen:

 

  • Für alle an Schule Beschäftigte sowie Schülerinnen und Schüler gilt die Pflicht, in der Unterrichts- und Betreuungssituation mindestens eine einfache Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Diese Verpflichtung gilt unabhängig von der jeweiligen Inzidenz in den Kreisen und kreisfreien Städten. Es wird empfohlen, eine medizinische Maske zu tragen.
  • Ab einer 7-Tage-Inzidenz (RKI) von mehr als 50 müssen alle an Schule Beschäftigten sowie Schülerinnen und Schüler eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung tragen, mindestens sog. einfache OP-Masken.

Wir benutzen Cookies
Unsere Webseite nutzt Cookies. Einige von ihnen sind sehr wichtig für den Betrieb der Seite.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Aber beachten Sie bitte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Webseite zur Verfügung stehen.